Mallet & Mad Zeppelin

Mallet & Mad Zeppelin | Fr 26.08.16

Mallet und Mad Zeppelin Live auf dem Open Air Burg Lemberg.

Konzertinfos:

  Datum: 26.08.2016
  Einlass: 19:00 Uhr
  Vorverkauf: 10,00 € (zzgl. 1€ Gebühr)
  Abendkasse: 13,00 €
  Location: Burg Lemberg, Landgrafenstraße, 66969 Lemberg
  Event: Facebook-Event

Bandinfo Mallet:

  Homepage: www.mallet.de
  Facebook: facebook.com/www.mallet.de
  YouTube: youtube.com/user/MalletDE

Bandinfo Mad Zeppelin:

  Homepage: www.mad-zeppelin.de
  Facebook: facebook.com/MadZeppelin

Informationen zum Open Air:

  Vorverkaufsstellen / Kartenverkauf
  Wegbeschreibung / Anfahrtshilfe / Routenplaner

Mallet

Die Band spielt jährlich ca.150 Konzerte im In-und Ausland und gehört damit zu den meistbeschäftigten Acts Deutschlands. MALLET ist der beste Beweis, dass man auch als Trio ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm anbieten kann. Das Repertoire besteht aus Rock-Klassikern und MALLET-Songs aus ihren 9 Tonträgern und ist durchwegs zum tanzen und abfeiern geeignet; es wird jedoch sehr sensibel auf Musikalität und Dynamik geachtet, sodass auch der aufmerksame Zuhörer nicht zu kurz kommt.
Trotz aller Routine (über 30 Jahre on the road) sind Spontanität und Spielfreude angesagt; häufiger Kommentar des Publikums: Euch sieht man so richtig an wie gerne ihr spielt…

Unzählige Gastauftritte bei Top-Acts wie Deep Purple, James Brown, Udo Lindenberg, Scorpions etc. sprechen für die Professionalität der Band.
Weiterhin ist MALLET durch die jahrelange Zusammenarbeit mit dem Wiesbadener Staatstheater bekannt, das Rockballet „Rock around Barock“ lief über 11 Jahre und war eine der erfolgreichsten Produktionen des Hauses, u.a. mit Gastspielen in Spanien und Frankreich.
live on the road – live on the road – live on the road
Das bedeutet über 30 Jahre Musikbusiness. Über 4000 Auftritte vom kleinsten Musikclub bis zum Fußballstadion in Deutschland, Holland, Frankreich, Spanien, Österreich, und der Schweiz.

Special guest von
Warlock & Doro, Sinner, Zed Yago, Supercharge, Crackers, Puhdys, Crimson Glory, Rodgau Monotones, Flatsch, Spider Murphy Gang, Udo Lindenberg, Grönemeier, The Wailers, Blackfoot, Roger Chapman, Deep Purple, Scorpions, Jeff Healey, James Brown, Saxon, Manowar, Thunder, Steppenwolf, Bruce Dickinson, Marla Glen, Slade, Emerson Lake & Palmer, Bonfire, Great White, Gotthard, Johann Strauss Orchester, Uriah Heep, Alvin Lee, Mother`s Finest, Iggy Pop, Manfred Mann`s Earthband, Foreigner …
 http://www.youtube.com/watch?v=amL4GTEh6xA 

Mad Zeppelin

HIER GEHTS ZURÜCK IN DIE SEVENTIES:

Ob für gestandene Rockfans mit Sehnsucht nach der guten alten Zeit oder Kids, die LED ZEPPELIN nie selbst live erleben konnten – ein MAD ZEPPELIN- Konzert ist der perfekte Weg zurück in die goldene Ära der Rockmusik! Eine packende Reise in eine Zeit, in der Live-Konzerte noch ohne jegliche Einspielungen vom Band auskamen, Gitarrensoli noch länger sein durften als heutzutage ganze Popsongs und musikalische Power und authentisches Feeling noch wichtiger waren als ein durchgestyltes Image und ein- studierte Tanzschritte.

MAD ZEPPELIN demonstrieren in einer mehr als zweieinhalbstündigen Show eindrucksvoll, warum ihre Idole bis heute als wohl größte Live-Band der Rockgeschichte gelten: Ihr Tour-de-Force-Ritt durch alle ZEP-Klassiker lässt nichts aus, was die Giganten der 70er so besonders macht – erdige Blues-Wurzeln, lyrische Folk-Passagen, mystische Mini-Epen und natürlich immer wieder Rock, Rock und nochmal Rock.
 http://www.youtube.com/watch?v=Cn2zcY09DkQ  Dabei legt die Band neben einem extrem hohen musikalischen Niveau eine liebevolle Detailtreue an den Tag: Selbstverständlich wird das Moby-Dick-Schlagzeugsolo auf dem original Ludwig Vistalite Acryl-Schlagzeug gespielt, „Stairway To Heaven“ auf der legendären Doppelhals-Gitarre intoniert und wie im Konzert„TheSongRe- mains The Same“ der Geigenbogen ausgepackt.
MAD ZEPPELIN ist seit Sommer 2000 bundesweit unterwegs und hat sich seitdem den Ruf eines der besten LED-ZEPPELIN-Tribute-Acts Europas erspielt.

Die Presse …

Party mit der „größten Band des Planeten” … Die fünf Jungs aus Mainz zollten der längst zur Legende gewordenen Band, die sie sich zum Vorbild genommen haben, mit einem Liveact Tribut, der den Briten alle Ehre machte. So restlos ausverkauft war das „Pumpwerk“ selten … Zusammen wollten die „Zeppelins“ eine Party feiern und „die größte Band, die dieser Planet jemals hatte“ hochleben lassen – und das taten sie zusammen mit den weit über 300 Gästen: Ausgelassen, ausgiebig und ausdauernd …„Mad Zeppelin“ brachte die Sounds von damals in fast anmutig perfekter Weise und sehr authentisch – fast so, als wollten sie uns klar machen, dass man etwas nicht unbedingt noch einmal verändern muss, nur um ihm einen eigenen Charakter zu geben – wenn es doch schon perfekt ist. … Das fast zärtlich umgesetzte „Stairway to heaven“, der ohne Frage bekannteste Titel „Led Zeppelins“, ließ einige Wunderkerzen und hunderte Herzen sprühen … Wer diese „Led Zeppelin“-Night nicht miterleben konnte, hat ohne Frage etwas verpasst! Parnass – Die Kulturzeitschrift im Internet, Juni 2006

Der Fan …

Ein unvergesslicher Abend … „Danke, dass ihr mir das gegeben habt, was ich nie erleben werde: Led Zeppelin live! Bei euch muss man nur die Augen schließen und sitzt quasi in der Zeitmaschine…” Gästebucheintrag, 25.05.2006

Der Veranstalter …

Der Laden brummt … „Diese Band ist ein echter Knaller: Die Jungs lieferten eine mitreißende Show ab, haben keine Spur von Starallüren, kommen mit einem gelernten Tontechniker und 5 super Musikern daher, machen Musik, die einen vollen Club garantiert und zwar so gut, dass ihnen ihr Ruf voraus eilt, kurzum: ein gelungener Abend für meine Gäste und für mich.“ Udo Worbs, Jungfernsprung Arnstadt, 02.11.2002

in 96 Tagen 15 Stunden 32 Minuten 47 Sekunden